RWT Plus


Über uns

1996 gegründet ist die RWT Plus auf die Tragwerksplanung von Leichtbaukonstruktionen spezialisiert. An den Standorten Wien und Feldkirchen bearbeiten unsere Kompetenzteams den gesamten zentraleuropäischen Raum und verwirklichen nationale wie internationale Projekte, u. a. in Deutschland, Ungarn, Tschechien, Polen, Russland und Abu Dhabi.

Eine wichtige Zielsetzung des Büros liegt in der Generalkonsulentenschaft mit Ausnahme des Bereichs Architektur. Das ermöglicht Bauherren, den Architekten frei zu wählen, und gewährleistet gleichzeitig die bestmögliche Umsetzung der architektonischen Idee durch unsere Experten. Denn unser Bestreben ist die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Architekten.

Mit den Säulen Tragwerksplanung, Bauphysik, Baucontrolling + Management bieten wir eine ganzheitliche Baubetreuung und können Auftraggebern die ordentliche Abwicklung seines Bauvorhabens garantieren. Umfassendes Wissen und die Erfahrung aus vielen, erfolgreich abgeschlossenen Projekten sind die Basis, um innovative Ideen zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen. Zu unseren besonderen Stärken zählen dabei Know-how-Transfer und Ressourcenmanagement.

Mit dem 2005 ins Leben gerufenen Unternehmensbereich Forschung und Innovation werden wir unserer Idee eines innovativen, kreativen Ingenieurbüros gerecht. Durch die Zusammenarbeit mit den Technischen Universitäten sowie anderen Forschungs- und Versuchsanstalten erwerben wir Kompetenz auf einem visionären Gebiet und damit einen Wettbewerbsvorteil. Die Erkenntnisse werden in Tragwerksplanungen im Holzbau, aber auch im Stahlbau und im Glasbau eingesetzt.


Leitung

DI Dr.-techn. Richard Woschitz
Geschäftsleitung

DI Dietmar Ronach
Büroleitung, Prokurist


Team

Luca Bebic
Office Management

Christine Woschitz
Rechnungswesen / Office Management

Prok. Ing. Anton Oster MSc
Abteilungsleitung Holzbau

Prok. Ing. Thomas Rabl
Abteilungsleitung Stahl-Alu-Glasbau

Prok. DI Dr.-techn. Julian Zotter
Abteilungsleitung Massivbau

Prok. DI Paul Track
Abteilungsleitung Bauphysik


Team Tragwerksplanung

Holz:  Prok. Ing. Anton Oster MSc, HBM. DI Matthias Karner BSc, Ing. Matthias Birnbaumer, HBM. Michael Seidl

Stahl | Glas | Aluminium: Prok. DI Dietmar Ronach, Prok. Ing. Thomas Rabl, Ing. Franz Paller, Ing. Christian Kucher, DI Christian Sulyok BSc, HBM. Michael Seidl

Beton: Prok. DI Dr.-techn. Julian Zotter, Ing. Martin Kainz, Rosemarie De Leeuw, DI Norbert Toth, Ing. (TU) Petr Cada

Team Bauphysik

Prok. DI Paul Track, Bmstr. DI Martina Getz, DI Christine Rollenitz, DI Astrid Lugger, DI Erik Horvath, DI René Kommer, Markus Steinwender MSc

Team International

Prok. DI Dietmar Ronach, Prok. DI Dr.-techn. Julian Zotter

Leistungen

Tragwerksplanung

Aus verschiedenen Materialien wie Stahlbeton, Stahl oder Holz kreieren wir gemeinsam mit dem Architekten ein Tragwerk, das sowohl den technischen als auch den gestalterischen Vorgaben entspricht. Dabei ist ein funktionierendes Wechselspiel zwischen Architekten und Ingenieuren wesentlich.

Weder soll die Konstruktion die Architektur bestimmen, noch umgekehrt. Ideal für alle Beteiligten ist es daher, bereits in der Planungsphase die Möglichkeiten der Tragwerkskonstruktion auszuloten und mit einzubeziehen. Schon in der Phase der Ideenfindung gilt es, gemeinsam mit dem Architekten die technische Umsetzung mitzudenken und die formale Sprache des Architekten dank unserem Know-how materialgerecht umzusetzen.

So entstehen innovative Tragwerkskonzepte und -lösungen, die sowohl den Anforderungen des Bauherrn als auch den Entwürfen des Architekten entsprechen.

Bauphysik

Wir verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich der Bauphysik und ein reiches Wissen rund um die Wirtschaftlichkeit von Bauprojekten. Unser Ziel ist die individuelle Optimierung des Energieverbrauchs bzw. Senkung des Bedarfs, ohne bei der Lebensqualität Abstriche machen zu müssen. Das ist in Zeiten steigender Energiepreise schon allein wirtschaftlich empfehlenswert und wird in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen.

Neben den ökonomischen Aspekten behalten wir dabei auch die ökologischen Auswirkungen im Auge. Die Nachhaltigkeit der Maßnahmen ist uns ein zentrales Anliegen.

Unsere Lösungskompetenz im Bereich der Bauphysik umfasst aber nicht nur thermische Belange, sondern ebenso den Schallschutz und Brandschutz. Ganz konkret erstellen wir auch den Gebäudepass, der weitreichendere Informationen enthält als der herkömmliche Energieausweis.

Baubetreuung

Wir bieten die Dienstleistung der Baubetreuung gemäß Bauarbeitenkoordinationsgesetz (BauKG) seit 1999 an. Sind vor Ort mehrere Firmen in ausführender Funktion an einem Projekt bzw. Bauwerk beteiligt, übernehmen wir die Örtliche Bauaufsicht und Koordination auf der Baustelle. Damit sind die ordnungsgemäße Ausführung der Arbeiten sowie gegebenenfalls die Einhaltung von Auflagen sichergestellt.

In diesem Bereich nimmt die Woschitz Group im Land Burgenland eine Vorreiterrolle eine. Erste Erkenntnisse aus der Bauarbeitenkoordination sind im Dialog mit dem Arbeitsinspektorat bereits in die Gesetzestexte eingeflossen.

Controlling

Als Partner und „technischer Anwalt“ für den Bauherrn achten wir darauf, dass Bauwerke nach bestem technischen Wissen umgesetzt sowie qualitative und finanzielle Vorgaben ebenso wie Termine eingehalten werden. Damit stellen wir sicher, dass der Bauherr das bekommt, was er wirklich will.

In der Entwicklungsphase schauen wir darauf, dass die Planung mit den Vorstellungen und Zielen des Bauherrn übereinstimmt. Das Ziel ist ein einreich- und genehmigungsfähiges Projekt ohne Überraschungen, weder in der Umsetzung, noch im Betrieb. In der Umsetzung kümmern wir uns darum, dass entsprechend der Auflagen gebaut wird und Qualität, Kosten wie Termine halten. Bei Abweichungen stehen wir beratend zur Seite und erarbeiten Gegensteuerungsmaßnahmen. Vor Übergabe des Bauwerks an den Bauherrn erfolgen schließlich ein letzter Soll-Ist-Vergleich und eine umfassende Dokumentation.

Forschung & Innovation

Durch außergewöhnliche Pilotprojekte leisten wir immer wieder einen wertvollen Beitrag zur Innovation. So haben wir für die B61a Pullendorfer Straße eine einfeldrige Integralbrücke entwickelt, die in einer Brückenfamilie mit drei ähnlichen Anlageverhältnissen umgesetzt wird. Ein wesentlicher Punkt der Modellierung war die Abbildung eines stark gevouteten Brückenpfeilers. Neben der klassischen Berechnung mittels Balken- und Schalenelementen wurden für Vergleichsberechnungen finite Volumenelemente (Tetraeder) angewendet.

Der Franz-Liszt-Konzertsaal ist im Hinblick auf das innovative Fassadensystem ein Pilotprojekt. Sämtliche Erfahrungen während der Herstellung wurden hier verwendet, um aus einer Individualzulassung ein geprüftes und qualitativ hochwertiges System mit allen erforderlichen Prüfungen und Zertifikaten zu entwickeln.

Mit dem Projekt „eNNOVATION“ soll ein funktionierender Know-how- und Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft erreicht werden. Das Wissen aus externen Quellen soll künftig noch schneller nutzbar sein, Forschungs- und Entwicklungsergebnisse rascher verwertet werden. Dabei geht es nicht nur um eine Wissensweitergabe, sondern darum, durch Know-how-Konsolidierung und -Synthese einen Mehrwert und neues Wissen zu schaffen.

Kontakt

RWT PLUS ZT GmbH
Ziviltechniker für Bauwesen

Karlsplatz 2/6-7
A-1010 Wien
T +43 1 504 98 63 – 0
F +43 1 504 98 63 – 20
office@rwt.at

Standort Feldkirchen, Kärnten:
Rennweg 16
A 9560 Steuerberg/Feldkirchen
T +43 4271 260 08

Treten Sie mit uns in Verbindung!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und werden uns bemühen, möglichst rasch darauf zu reagieren. Bitte haben Sie aber Verständnis, dass die Beantwortung nicht immer sofort erfolgen kann!




Ihre Daten