Schule AHS Wien West - Woschitz Group

Schule AHS Wien West

Die Allgemeinbildende Höhere Schule (AHS) Wien West in der Steinbruchstraße besteht aus drei Bauteilen, die teilweise miteinander verbunden sind. Früher war es eine Reithalle sowie ein Mannschaftsgebäude der Biedermann-Huth-Raschke-Kaserne. Heute ist der größte Bauteil ein neuer Zubau, die zwei bestehenden Bauteile wurden saniert und umgebaut. Die Fassaden auf der Straßenseite sind denkmalgeschützt.

Das bestehende Mannschaftsgebäude wurde bis auf den straßenseitigen Gebäudeteil abgebrochen. Der hofseitige Gebäudeteil wurde durch neue Stahlbetonbaukörper ersetzt und übernimmt auch die Aussteifungsfunktion.

Im Innenhof wurde ein unterirdischer druckwasserdichter Turnsaal errichtet, welcher mit einer vorgespannten Rippendecke das darüberliegende Gebäude abfangt. Das Dach der ehemalgien Reithalle wurde mit einer neuen Stahlkonstruktion entsprechender Brandwiderstandsdauer überspannt.

Im September 2018 eröffnete die Schule AHS Wien West im neuen Design.

Das Projekt hat den 2. Platz beim 34. Wiener Stadterneuerungspreis, bei dem jährlich die besten Sanierungsprojekte der Stadt Wien ausgezeichnet werden, gewonnen.

 

Dieses Projekt wurde mit RWT plus umgesetzt, ein Mitglied der WOSCHITZ GROUP.

Fotos © C. Woschitz

Information zu Projekt:

Ort
Steinbruchstraße 33, 1140 Wien
Bauherr
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Architektur
F+P Architekten ZT GmbH , Shibukawa Eder Architects ZT GmbH
Auftraggeber
F+P Architekten ZT GmbH , Shibukawa Eder Architects ZT GmbH
Zeitraum
März 2014 - Sep. 2018
Leistungen
Tragwerksplanung, Bauphysik

Umgesetzt mit:

  • RWT Plus