OVS Christian-Bucher-Gasse - Woschitz Group

OVS Christian-Bucher-Gasse

Das seit 1952 bestehende Schulgebäude wurde saniert und um einen Zubau erweitert. Das Gebäude bietet nun Platz für 425 Schüler. Dies wurde durch die Erweiterung um fünf Klassenräume erreicht. Zusätzlich sind im Zubau ein neuer Turn- sowie Speisesaal untergebracht.

Der Umbau erfolgt während des laufenden Schulbetriebes durch schrittweise Umsetzung. Nach dem Abbruch des alten Bestandsgebäudes wurden zwei neue Baukörper errichtet. Dies erfolgte in mehreren Abschnitten und endete mit der abschließenden Sanierung des verbleibenden Bestandsgebäudes. Die Umsetzung der sehr kurzen Einzelphasen wurde durch den Einsatz der Holzbauweise für den zweigeschossigen Klassentrakt und den Trakt des Turn- und Gymnastiksaals erreicht. Der Turnsaaltrakt wurde teilweise als Stahlbetonbaukonstruktion ausgeführt. Das Erdgeschoss und dessen Decke wurden aus Stahlbeton mit einem massiven Sockel ausgeführt.

Der den Eingang überkragende Gymnastiksaal wurde als Holzschachtel mit Brettsperrholzplatten ausgestaltet. Die Kräfte der Auskragung werden über die Wandscheiben aus massiven Brettsperrholzplatten abgeleitet. Die Übertragung der Schubkräfte über die Stoßfuge zwischen den einzelnen Holzplatten erfolgt über speziell ausgeformte Verzahnung, welche durch die hohe Maßgenauigkeit der abgebundenen Platten ermöglich wurde.

Der ehemalige Turnsaal im Bestandsgebäude wird nur als Veranstaltungsraum genutzt. Um die Verwendung zu unterstreichen wurde die neue Dachkonstruktion mit zwei sichtbaren Hauptgesperren in Brettschichtholz ausgeführt. Das Bestandsgebäude wird mit dem Zubau im Obergeschoss durch eine Verbindungsbrücke, welche ebenfalls aus einer Holzkonstruktion besteht, verbunden. Diese Brücke dient bei Veranstaltungen auch als Galerie.

Die Auftraggeberin und Bauherrin des Projektes war die MA 19 der Stadt Wien. Die architektonische Umsetzung erfolgte durch den Architekten DI Michael Schluder und das Architektenteam des Büros Dietrich | Untertrifaller ZT GmbH. Das ausführende Bauunternehmen war die Porr Bau GmbH. Der Holzbau wurde von der Herbitschek GmbH ausgeführt. Die RWT plus ZT GmbH war für die Tragwerksplanung und die Bauphysik verantwortlich. Die RWT plus ZT GmbH ist ein Mitglied der Woschitz Group.

Fotos © C. Woschitz

Information zu Projekt:

Ort
Christian-Bucher-Gasse 14, 1210 Wien
Auftraggeber
MA 19 - Magistrat der Stadt Wien
Architektur
Schluder Architektur ZT GmbH
Architektur
Dietrich | Untertrifaller ZT GmbH
Baufirma
Porr Bau GmbH
Holzbaufirma
Herbitschek GmbH
Zeitraum
2017 - 2019
Leistungen
Bauphysik, Tragwerksplanung

Umgesetzt mit:

  • RWT Plus