Bürogebäude Anschützgasse - Woschitz Group

Bürogebäude in Hybridbauweise

Sieben Geschosse in Hybridbauweise zeichnen das Bürogebäude Anschützgasse aus. Das Gebäude aus Stahlbeton und Holz beherbergt im Erdgeschoss und den ersten vier Obergeschossen Büros. Die beiden letzten Obergeschosse werden als Wohnungen genutzt. Sie bieten traumhaften Ausblick über die Stadt.

Das Gebäude ist in seiner Bauweise stockweise unterschiedlich. Im Kellergeschoss und den beiden Sockelgeschossen sorgt Stahlbeton für Stabilität und Lasttragung. Die darüber liegenden Geschosse sind in einer Hybridkonstruktion ausgeführt. Die Stiegenhäuser sind in Stahlbetonbauweise mit Halbfertigteilen bestehend aus Hohlwänden und Elementdecken errichtet. Die Büros zwischen den jeweils stirnseitig gelegenen Stiegenhäusern sind in Hybridkonstruktion aus Brettschichtholz in Form von Stützen und Unterzügen sowie einer Holz-Beton-Verbunddecke errichtet. Die Holzbauteile sind dabei sichtbar geblieben. Die Holz-Beton-Verbunddecke aus vorgefertigten Deckenelementen erlaubte den für die Holz-Hybrid-Bauweise bekannten schnellen Baufortschritt. Die beiden Wohngeschosse sind in ausschließlicher Holz-Massiv-Bauweise realisiert. Die Wandscheiben sowie die Geschossdecken sind aus vorgefertigten großformatigen Brettsperrholzplatten errichtet.

Die Bauherrin des Projektes war LSE Liegenschaftsstrukturentwicklungs GmbH. Für die architektonische Gestaltung zeichnete WGA ZT GmbH verantwortlich. STRABAG SE war der Generalunternehmer für dieses Bauwerk. Handler Bau GmbH zeichnete für den Holzbau verantwortlich. Woschitz Engineering ZT GmbH und RWT plus ZT GmbH übernahmen die Tragwerksplanung. Die Bauphysik wurde von RWT plus ZT GmbH übernommen.

Dieses Projekt wurde von der Firma RWT plus und Woschitz Engineering umgesetzt. Beide sind Mitglieder der WOSCHITZ GROUP.

Fotos © C. Woschitz

Information zu Projekt:

Ort
Anschützgasse 1, 1150 Wien
Bauherr
LSE Liegenschaftstrukturentwicklung GmbH
Architektur
WGA ZT GmbH
Generalunternehmer
Strabag SE
Ausführung Holzbau
Handler Bau GmbH
Zeitraum
Juni 2016 - Mai 2018
Leistungen
Bauphysik, Tragwerksplanung

Umgesetzt mit:

  • RWT Plus
  • Woschitz Engineering