Bildungscampus Lockenhaus - Woschitz Group

Bildungscampus Lockenhaus

Der Bildungscampus besteht aus dem Zu- und Umbau der Volksschule und der Neuen Mittelschule in Lockenhaus. Die Bauzeit betrug 13 Monate. Dabei wurde die bestehende Volkschule um einen Klassenraum mit Gruppenraum, zwei Gruppenräume zu bestehenden Klassenräumen und einen Marktplatz als zentralen Begegnungsplatz erweitert.

Da das Gebäude über keine Brandabschnitte verfügte, wurden diese dem Stand der Technik entsprechend ausgeführt. Bis zum Umbau wurde das Schulgebäude elektrisch geheizt. Im Zuge des Umbaus wurde ein neues Technikgebäude errichtet. In diesem befindet sich eine Gasbrennwertanlage, die nun die Heizung übernimmt. Zusätzlich wurden die Elektroinstallationen erneuert.

Das Highlight bildet der zentrale Marktplatz, der sich architektonisch durch eine Sichtholzdecke mit abgehängten Akustikdeckensegel auszeichnet. Die gestalterischen Elemente wurden von DI Dr. Daniela Filipovits-Flasch geschaffen.

Der Bauherr war der Verein zur Erhaltung und Erneuerung der Infrastruktur der Marktgemeinde Lockenhaus & Co KG. Die Tragwerksplanung, die Ausschreibung, die örtliche Bauaufsicht und die Tätigkeit des Planungskoordinators und des Baustellenkoordinators wurden von der Woschitz Engineering ZT GmbH übernommen. Für die Bauphysik zeichnete sich die RWT plus ZT GmbH verantwortlich.

Das Projekt wurde von der Woschitz Engineering ZT GmbH und der RWT plus ZT GmbH umgesetzt.

Fotos © C. Woschitz

Information zu Projekt:

Ort
Hauptstraße 1, 7442 Lockenhaus
Bauherr
Verein zur Erhaltung und Erneuerung der Infrastruktur der Marktgemeinde Lockenhaus & Co KG
Auftraggeber
Verein zur Erhaltung und Erneuerung der Infrastruktur der Marktgemeinde Lockenhaus & Co KG
Architektur
Architektin DI Dr. techn. Daniela Filipovits - Flasch
Zeitraum
2017 - 2018
Leistungen
Baubetreuung, Bauphysik, Tragwerksplanung

Umgesetzt mit:

  • RWT Plus
  • Woschitz Engineering