Projektfortschritt: Rundturnhalle Steigenteschgasse - Woschitz Group

Projektfortschritt: Rundturnhalle Steigenteschgasse

Projektfortschritt: Rundturnhalle Steigenteschgasse

Bereits im Bau und noch heuer fertig gestellt wird die Sanierung der Rundturnhalle Steigenteschgasse in der Donaustadt. Das Pilotprojekt ist ein Vorbild für die Generalsanierung weiterer Rundturnhallen in Wien. Sie werden in erster Linie von Schulen für den Turnunterricht sowie von Verbänden und Vereinen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb genutzt.

Die Halle in der Steigenteschgasse ist rund elf Meter hoch und wurde als Skelettbau mit Fassadenplatten und einer Schrägverglasung errichtet. Das äußere Erscheinungsbild wird durch eine neue Außenhülle aus Alu-Paneelen geprägt, die die Halle ringförmig umschließen. Die erneuerte Fassade dämmt das Bauwerk, insbesondere die bestehenden konstruktiven Bestandteile nach Neubau-Standard von außen und sichert geringe Energiekosten im Betrieb. Die neue Gebäudehülle besteht aus drei Ringen, die sich gegenseitig überlappen. Die dadurch entstehenden Zwischenräume werden für eine einfache und betriebskostensparende Be- und Entlüftung der Halle im Trainingsbetrieb mittels Klappen genutzt.

Gemeinsam mit den Architekten von Raumkunst ZT GmbH führen wir, RWT plus ZT GmbH, eine ARGE. Wir sind mit den Leistungen Tragwerksplanung und Bauphysik vertreten.

Rendering © Raumkunst ZT GmbH
Baustellenfotos © M. Fruhmann