Eröffnung des Kurmittelhauses Reduce - Woschitz Group

Eröffnung des Kurmittelhauses Reduce

Rundum erneuert

Am 6. Oktober 2019 wurde das erneuerte Kurmittelhaus im REDUCE Gesundheitsresort Bad Tatzmannsdorf feierlich wiedereröffnet. Damit geht eine knapp zweijährige Bautätigkeit zu Ende. Das REDUCE Gesundheitsresort ist österreichweit das einzige Gesundheitszentrum, das gleichzeitig drei natürliche Heilmittel für Gesundheitsanwendungen anbietet.

Die Eröffnungsfeier wurde von zahlreichen Ehrengästen, Mitarbeiten, Kurgästen und der Ortsbevölkerung besucht. Die Moderatorin Elisabeth Pauer begrüßte die Ehrengäste und moderierte die Feier. Unter anderem sprach der Vorstandsdirektor der Reduce Dr. Leonhard Schneemann und betonte die gute Zusammenarbeit während der langen Bauphase. Auch der Geschäftsführer der Woschitz Group GmbH, Dr. DI techn. Richard Woschitz, hielt eine Ansprache. Weitere Ehrengäste waren der ärztliche Leiter Dr. med. Herbert Melchart, Landesrat Christian Illedits, Landesrat Mag. Heinrich Dorner, Bürgermeister Mag. Gert Polster, die Landtagsabgeordneten Mag. Kurt Maczek und Wolfgang Sodl, Dietmar Lindau, der Tourismusdirektor von Bad Tatzmannsdorf, Dr. Helmut Löffler, der Aufsichtsratsvorsitzende, Mag. Andreas Eigenbauer, der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende, Architekt DI Martin Schwartz, Manfred Anderle, der Obmann der Pensionsversicherungsanstalt, und DI Gerald Guttmann, stellvertretender Obmann der Pensionsversicherungsanstalt, sowie Bmstr. Ing. Walter Sommer von der Baumanagement & Projektplanung Sommer GmbH.

Die Erneuerung des Kurmittelhauses erfolgte in drei Bauphasen. Bei der ersten Phase wurde das Gebäude ganzheitlich und nachhaltig erneuert und qualitätsbewusst modernisiert. In der zweiten Phase wurde ein Zubau an das Kurmittelhaus errichtet. In diesem Zubau befinden sich die Therapieeinheiten „Kohlensäurebäder“, Wannenbäder und die Ruheräume. Die finale Bauphase war die größte von allen drei Phasen. Hier wurden das Erdgeschoss, die Trinkhalle, die Therapierezeption, neue Gymnastikräume und die neuen Unterwassertherapiebecken renoviert. Die Herausforderung in der dritten Bauphase war, dass der Umbau trotz laufenden Gästebetriebes stattfand.

Das gesamte Bauprojekt ist durch die Verwendung nachhaltiger Materialien und die Arbeitsleistungen regionaler Betriebe gekennzeichnet. Für die Planung zeichnet sich die ARGE bestehend aus der Baumanagement & Projektplanung Sommer GmbH und dem Architekten DI Martin Schwartz verantwortlich. Das Unternehmen Guttmann Bau GmbH koordinierte die Bauunternehmen während der Bauphasen. Während der RWT plus GmbH die Bauphysik oblag, zeichnet sich die Woschitz Engineering GmbH für die begleitende Kontrolle verantwortlich.

Auf dem Foto oben sind v.l.n.r. Mag. Andreas Eigenbauer, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Reduce – Kurbad Tatzmannsdorf AG, Architekt DI Martin Schwartz, DI Dr. techn. Richard Woschitz, Geschäftsführer der RWT ZT plus GmbH und der Woschitz Engineering ZT GmbH, Landesrat Mag. Heinrich Dorner, DI Gerald Guttmann, stellvertretender Obmann der Pensionsversicherungsanstalt, Dr. Leonhard Schneemann, Vorstandsdirektor der Reduce, Landesrat Christian Illedits, Bürgermeister Mag. Gert Polster, BM Ing. Walter Sommer, Geschäftsführer der BPS Sommer GmbH, Manfred Anderle, Obmann der Pensionsversicherungsanstalt, Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag Mag. Kurt Maczeck, Dr. Helmut Löffler, Aufsichtsratsvorsitzender der Reduce – Kurbad Tatzmannsdorf AG, und Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag Wolfgang Sodl zu sehen.

 

Fotos © Reduce Gesundheitsresort