Baustellenupdate: Wien Museum NEU - Woschitz Group

Baustellenupdate: Wien Museum NEU

Baustellenupdate: Wien Museum NEU

Das Wien Museum am Karlsplatz wird durch einen Neubau saniert. Am 10. November 2021 wurde ein 165 Tonnen schweres Stahlfachgerüst mit einen Raupenkran auf den Haerdtl-Bau hochgehoben, dies ist der größte bautechnische Meilenstein von dem Projekt Wien Museum NEU. Das 6,5 x 40 Meter lange Stahlfachgerüst wurde von der Firma Urbas Maschinenfabrik Ges.m.b.H., aus Kärnten, vorgefertigt. Dieses Stahlfachwerk bildet mit dem nahezu Baugleichen Fachwerk in der Achse 8 die Haupttragstruktur des gesamten 4. Obergeschoßes. Auf diesen beiden Hauptfachwerken lagern umlaufend so genannte Ringfachwerke auf, auf denen wiederum die Deckenkonstruktion über dem 3. OG und dem 4.OG zu liegen kommen. Somit kann das 3. Obergeschoß nahezu stützenfrei ausgeführt werden. Die Hauptfachwerke müssen aufgrund des hohen Gewichtes in mehreren Teilsegmenten transportiert und verhoben werden.

Die Woschitz Engineering ZT GmbH ist für die Begleitende Kontrolle bei dem Projekt verantwortlich. Sie ist ein Mitglied der Woschitz Group.

© Woschitz group