Vienna Energy Forum 2017 - Woschitz Group

Vienna Energy Forum 2017

Vienna Energy Forum

Zum fünften Mal fand heuer in Wien das Energy Forum statt. Das diesjährige Forum stand ganz im Zeichen der Implementierung des Pariser Klimaschutzabkommens und der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der UNO.

Die Veranstaltung dient einer Bestandsaufnahme des bisher erreichten Ziele sowie dem Dialog über die möglichen nächsten Schritte hin zu einer weltweiten Energiewende. In diesem Zuge wurde Richard Woschitz zum Gastredner zum Thema Smart City Wien, Schwerpunkt Energie, in die UNO City eingeladen.

Vortrag Smart City

Gemeinsam mit Ina Homeier (MA18, Projektleiterin Smart City Wien), Lukas Lang (Wien3420), Edison Masereka (Kampala Capital City Authority) und Carel Snyman (General Manager of Cleaner Mobility Programme South Africa) wurde über die Möglichkeiten und die Umsetzung von Smart Citys im urbanen Lebensraum diskutiert. Die Leitung der Diskussion wurde von Frau Botschafterin Irene Giner-Reichl (Österreichische Botschafterin in China) übernommen. Nach einem kurzen Überblick der umgesetzten Bauwerke von Richard Woschitz wurden die Thematiken über Know-How Transfer in Entwicklungsstaaten sowie die Potenziale von neuartigen Baumethoden erörtert.

In Zusammenhang mit dem Energy Forum unterstrich der Außenamtsgeneralsekretär (Generalsekretär des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres) die Bedeutung der internationalen Konferenz für die globale Energie-Agenda und rief dazu auf, Verantwortung bei der Umsetzung von Maßnahmen für nachhaltige Energielösungen zu übernehmen.

Forschungsprojekt Smart City (Kooperationspartner der TU Wien)

Gemeinsam mit der Technischen Universität Wien wird im Zuge des Smart City Projekts zurzeit an einem Prototypen von einem modularen Bausystem geforscht, der den urbanen Lebensraum in Hinblick auf Bauwerke nachhaltig verändern sollte.

Fotos © Unido; AEA/Kerstin Schilcher