Woschitz Group

Brücke Rennweg 44-46

Die Brücke ist als Stahlkonstruktion mit geschweißten Profilen konzipiert. Vom statischen System her entspricht die Tragstruktur einem unterspannten Träger, von dem die Gehebene abgehängt wird. Die Dach und Bodenebene werden als liegende Fachwerke ausgebildet und leiten die Horizontallasten (Wind, Holmlast, Erdbeben) in den Bestand ein.

Die Brücke wird bei Objekt Rennweg 44 im Bereich des Obergurtes und bei Objekt 46 im Bereich des Untergurtes am Bestand aufgelagert, das Festlager in Längsrichtung bei Objekt 44 ausgebildet. Bei dieser Anbindung werden die Lasten auf der Brücke über einen Querträger in die darunterliegenden bestehenden Stahlbetonstützen abgeleitet.

Dieses Projekt wurde mit RWTplus umgesetzt, ein Mitglied der WOSCHITZ GROUP.

Fotos © Günter Kressler

Information zu Projekt:

Ort
1030 Wien
Bauherr
Österreichische Lotterien GmbH
Architektur
SOLID architecture ZT GmbH
Ausführung
Kamper Stahlbau GesmbH
Zeitraum
2008-2009
Leistung
Generalkonsulent, Prüfingenieur

Umgesetzt mit:

  • RWT Plus